Zum Radfahren ab in die Niederlande

pinit fg en rect gray 20 Zum Radfahren ab in die Niederlande

Wer in den Niederlanden Urlaub machen möchte, der muss eigentlich das ganze Jahr über mit Regen rechnen. Doch auch einen schönen Strandurlaub kann man an der Küste der Niederlande verleben. Die ideale Reisezeit ist dafür die Zeit von Juli bis August. In diesen Monaten ist es in den Niederlanden am wärmsten und die Möglichkeit dass es regnet ist geringer. Allerdings muss man vor allem an der Küste mit einer Neigung zu Regen auch im Sommer rechnen. Die Temperaturen steigen allerdings in den Niederladen auch im Sommer nicht über 27 °C. Die Küstenregion der Niederlande ist von einem atlantischen Klima geprägt. Die Anzahl der Sonnenstunden ist an der Küste höher als im Binnenland. Gerechnet werden muss hier auch mit immer währendem stärkerem Westwind. Und dieser könnte sich auch im Sommer beim Urlaub auf dem Strand als sehr angenehm gestalten. In Zeeland gibt es im Sommer die meisten Sonnenstunden. Dies ist statisch erwiesen. Ein Reizklima herrscht indes in Walcheren sowie in West-Zeewsch-Vlaanderen vor. Dies macht sich durch eine überdurchschnittliche Jodkonzentration in der Luft bemerkbar. Dieses Klima ist besonders für Menschen, die an Atemwegserkrankungen leiden, sehr förderlich.

 

Urlaub im Binnenland

Doch auch im Landesinneren ist das Klima sehr angenehm. Geprägt ist dieses Klima subatlantisch. Das heißt die Sommer sind hier warm, doch die Winter auch nur weniger kalt.

Das Klima entspricht in etwa dem im Nordwesten von Deutschland. Und dies bedeutet auch mal etwas Regen im Sommer. Mit Happyrainydays Regenbekleidung ist man hier natürlich auch gut aufgehoben. Radfahren kann man in den Niederlanden sehr gut, das ganze Jahr über.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>