Wetter Berlin – Beobachtung und Auswertung

pinit fg en rect gray 20 Wetter Berlin   Beobachtung und Auswertung

Wer nach Berlin reist, hat sich jede Menge vorgenommen, denn die Stadt bietet sehr viel in touristischer Hinsicht. Es ist nachvollziehbar, dass die richtige Reisezeit ausschlaggebend dafür ist, ob im Nachhinein die Berlinreise als Erfolg gewertet werden kann. Daher ist das Wetter Berlin, dessen Beobachtung und Auswertung eine der wichtigsten Reisevorbereitungen.

Zeitlich flexible Touristen sollten ihre Reise nach Berlin in Monate verlegen, in denen das Wetter Berlin am freundlichsten ist. Da es sich in der Bundeshauptstadt um ein Klima handelt, das als gemäßigt bezeichnet werden kann, gibt es eigentlich keine Jahreszeit, die überhaupt nicht für einen touristischen Besuch geeignet wäre. Es ist aber dennoch interessant, zu wissen, dass die höchste Niederschlagsmenge im Juli gemessen wird. Da es sich hier auch um den wärmsten Monat handelt, kann es zu schwül-heißem Wetter Berlin kommen. Im August ist ebenfalls mit warmen Sommertemperaturen zu rechnen, allerdings regnet es in diesem Monat schon wieder weniger, was zu einer Reduzierung der schwülen Tage führt.

Der Winter ist für Reisen in viele Städte nicht geeignet. Berlin gehört allerdings zu den Zielen von Städtereisen, die auch im Winter anvisiert werden können. Die Durchschnittstemperaturen im Januar und Februar liegen bei minus 0,6 bis minus 0,3 Grad Celsius und damit ist das Winter Wetter Berlin schon fast als angenehm zu bezeichnen. Als wesentlicher Vorteil zeigt sich allerdings der Wind, der besonders im Winter maritime Luft in die Großstadt bringt. Smog ist hier zu dieser Zeit kein Thema, ganz im Gegenteil. Das Winter Wetter Berlin wird von Berlinern, wie von Touristen als äußerst gut empfunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>