Wandern auf Menorca

pinit fg en rect gray 20 Wandern auf Menorca

Menorca wird auch “Die Perle der Balearen” genannt. Doch ihre Geheimnisse gibt die Insel nur den Besuchern preis, die sich auch mal ins Innere der Insel wagen und nicht nur am Strand herumliegen. Wanderwege gibt es auf der Baleareninsel reichlich. Wissen sollte man vor dem Antritt von Wanderreisen durch Menorca, dass fast die halbe Insel unter Landschafts- und Naturschutz steht. Auf diese Weise erhält der Wanderer einen unverfälschten Eindruck von der auf der Insel noch ursprünglich erhalten gebliebenen Natur.

Entdecken lassen sich auf den Wandertouren einsame Buchten, wie auch menschenleere Traumstrände und die von Steineichen überzogenen Hügellandschaften, genauso wie die auf der Insel vorhandenen urzeitlichen Steinruinen und tischförmigen Denkmäler aus Stein (Talajots). Dies alles macht Wandern auf Menorca zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Zahlreiche Tagesetappen

Sehr schön wandern lässt es sich auf den Wegen, die einst von den Patrouillenreitern im 13. Jahrhundert angelegt wurden. Diese verbinden die versteckt liegenden Buchten und werden Camí de Cavalls genannt. Diese bieten den Wanderern die Möglichkeit die ganze Insel „rundum“ zu bewandern. Diese Wege sind für Tagesetappen seit dem Jahr 2010 freigegeben.

Besucht haben sollte man aber auch die malerische Hafenstadt Mahon. Und auch eine Wanderung ins Vogelparadies und in Süßwassergebiet S´Albufera lohnt sich. Angeboten werden auch Touren zum Monte Toro, der höchsten Erhebung der Insel Menorca. Besichtigen kann man hier die dortige Wallfahrtskirche. Von hier aus kann man eine herrliche Aussicht über die stark zergliederte Nordküste genießen.

Als Unterkunft kann man je nach Jahreszeit entweder das Zelt wählen oder auch eine nette Unterkunft in einem Hotel, das zuvor gebucht wurde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>