Verbessern Sie Ihre Teegewohnheiten!

pinit fg en rect gray 20 Verbessern Sie Ihre Teegewohnheiten!

 Die Chinesen zelebrieren die Herstellung und den Genuss von Tee, die Engländer haben mit Tee in Boston (USA) sogar eine legendäre Teaparty veranstaltet, die politische Auswirkungen hatte und wir Deutschen hängen unseren Kamillentee Beutel in eine Tasse und gießen heißes Wasser drauf. Das schreit nach einer Verbesserung und sie naht auch schon in Gestalt eines Haushaltsgerätes, das in keinem Küchenschrank fehlen sollte.

Die Rede ist vom Teekocher, der viel weniger kostet, als er nützt. Wer nämlich einmal Tee genossen hat, der mit einem Teekocher zubereitet wurde, wird sofort die billigen noname Beutel wegwerfen und sich außerdem auch eine neue Teetasse kaufen. Denn vorzüglicher Tee aus dem Teekocher soll auch aus gutem Porzellan genossen werden. Zum Süßen verwendet man am besten Honig oder Kandis. Weißer Zucker sollte nur im Notfall verwendet werden, denn er ist nicht nur ungesund, sondern er verhindert auch die volle Entfaltung des Teegeschmacks. Teekenner wissen es schon längst und wer sich nur einmal näher mit dem Thema Tee befasst, wird schnell ebenfalls davon überzeugt sein, dass weißer Zucker nicht unbedingt in einen Tee soll. Wer es mag, genießt seinen Tee ohnehin ungesüßt, denn auf diese Weise kommt das unvergleichliche Aroma am besten zur Geltung. Dieses Aroma wird in erster Linie durch die Herstellung unterstützt. Deshalb ist es immens wichtig, dass ein Teekocher verwendet wird. Wer einmal damit angefangen hat, wird niemals mehr mit heißem Wasser, Teebeutel und der alten Tasse hantieren und dafür ein mittelmäßiges Getränk bekommen. Unser Körper braucht gute Lebensmittel und dazu gehört auch hochwertiger Tee. Insofern ist ein Teekocher auch gut für unsere Gesundheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>