Tipps zum Kauf eines Gabelstaplers

pinit fg en rect gray 20 Tipps zum Kauf eines Gabelstaplers

clark gabelstapler.thumbnail Tipps zum Kauf eines GabelstaplersGenauso vielfältig wie das Angebot von Personenkraftwagen, ist auch das Sortiment an Flurförderfahrzeugen. So gibt es fast für jede zu verrichtende Arbeit einen passenden Gabelstapler bzw. passendes Hebewerkzeug. Wer also mit dem Gedanken spielt sich solch ein Gerät zuzulegen, sollte genau überlegen, was es alles können muss und welche Lasten es tragen soll.

Es empfiehlt sich bei geringen Lasten und geringer Hebehöhe einen kleineren Gabelstapler bzw. eine sogenannte „Ameise“ oder Hubwagen zu benutzen. Auch sollte man darauf achten, wo der Stapler eingesetzt werden soll. Während es, bei einem Einsatz im Außenbereich, ein Gabelstapler mit Verbrennungsmotor sein kann, werden in geschlossenen Räumen fast nur Stapler mit elektrischem Antrieb eingesetzt.

Bereits mit den zwei verschiedenen Antriebsarten gibt es unterschiedliche Eigenschaften der Staplertypen. So hat ein Stapler mit Verbrennungsmotor in der Regel eine längere Betriebsdauer als ein elektrisch betriebener Gabelstapler. Auch sind Geschwindigkeit und Hebekraft bei den mit Verbrennungsmotor-betriebenen Staplern normalerweise um einiges höher.

Der Vorteil bei den elektrisch betriebenen Geräten ist die Emissionsfreiheit und das diese meist für enge Räume konzipiert sind.
Des weiteren bestimmen Größe und Gewicht des Hebegutes, die Art und die Ausstattung eines Staplers.

Besteht die Hauptaufgabe eines Staplers darin, meistens Euro-Paletten zu bewegen, so wird in der Regel ein Gabelstapler mit Frontgabel eingesetzt. Bei langen und sperrigen Lasten kommen oftmals Stapler mit Seitengabeln zum Einsatz. Diese können jedoch Lasten nicht sehr hoch heben, im Normalfall 3 – 4 Meter. Stapler mit Frontgabeln dagegen können teilweise bis zu 10 Meter die Lasten anheben.

Elektrische Kleinstapler wie zum Beispiel eine „Ameise“ bewegen auch Lasten ebenfalls bis in eine Höhe von 3 – 4 Meter. Die meisten Stapler sind eigentlich sehr beweglich und können fast alle auf der Stelle wenden. Wichtig sind auch die Maximal-Lasten, welche ein Stapler heben sollen müsste. Der Stapler mit Frontgabel kann Gewichte bis zu 2 Tonnen heben. Bei entsprechend größer konzipierten Staplern sind teilweise auch Hebegewichte bis zu 6 Tonnen möglich. Zusammenfassend kann man also sagen, dass Größe, Gewicht und räumliche Begebenheiten den passenden Typ eines Staplers bestimmen.

Fast jeder Hersteller von Flurförderfahrzeugen kann Sie dazu fachspezifisch beraten und auch Spezialseiten wie gabelstapler.org informieren zusätzlich über das Thema Gabelstapler und Hubfahrzeuge.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>