Tagesgeldkonten im Vergleich

pinit fg en rect gray 20 Tagesgeldkonten im Vergleich

Es ist eine heikle Frage, wie man Geld, aus dem man gerne mehr machen möchte, anlegen soll. Heikel deshalb, weil es nicht mehr nur damit getan ist, auf die Höhe der Erträge, also der Zinsen oder der Rendite zu achten, es gibt noch weitere Punkte, die für viele Anleger oft noch wichtiger sind. Da wäre zum einen mal die Sicherheit zu nennen. Die Finanzkrise ist noch nicht allzu lange vorbei und wir haben noch gut in Erinnerung, dass damals viele private Anleger um ihre Ersparnisse gebracht wurden. Neben der Sicherheit ist ein weiterer wichtiger Aspekt die Frage, wie lange kann man das Geld anlegen, wie lange kann man also darauf verzichten? Heute ist es oft so, dass man eine feste, längere Geldanlage gar nicht mehr guten Gewissens machen kann.

Also müsste das Geld so angelegt werden, dass man täglich rankommt. Dann aber – und das ist die Folge daraus – wird es wohl nichts mit hohen Erträgen. Was also tun? Nun, als Alternative zu risikoreichen oder langfristigen Anlagen hat sich das Tagesgeld bewährt. Ein Konto, auf dem man noch recht attraktive Zinsen bekommt und bei dem man täglich über das Geld verfügen kann.

Wichtig ist, dass man sich die Tagesgeldkonten im Vergleich ansieht und die einzelnen Banken checkt. Das tut man am besten online, denn hier findet man übersichtliche Aufstellungen, die einem sofort zeigen, welcher Zinssatz gewährt wird und – auch ganz wichtig – wann die Zinsen gezahlt werden. Achten Sie auch auf den Höchstbetrag, der möglich ist und lassen Sie sich dann das Tagesgeld berechnen. So finden Sie immer die Bank, die genau zu Ihnen passt.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>