Sparfuchs oder Geizkragen?

pinit fg en rect gray 20 Sparfuchs oder Geizkragen?

Zu welcher Sorte Menschen zählen Sie? Es gibt solche, die sehr großzügig mit Geld umgehen, und solche, die jeden Cent zwei Mal umdrehen. Nicht weil sie es müssen, sondern weil sie aus Prinzip sparsam sind. Verschwender oder Geizkragen, wozu zählen Sie sich? Hand auf´s Herz! Würden Sie für einen Ausflug Rheinland-Pfalz nur dann bereisen, wenn er billig ist? Oder ist Ihnen in diesem Fall Ihre Brieftasche egal, und Sie genießen lieber die Eindrücke als ständig nachzurechnen, ob die eine oder andere Tasse Kaffee noch im Budget liegt?

Im Idealfall liegen Sie mittendrin. Am besten ist es, Sie genießen Ihren Ausflug Rheinland-Pfalz, leisten sich Eintrittsgelder und Mittagessen und sparen trotzdem dabei. Wenn Sie jetzt bedenklich die Stirn in Falten legen und sich fragen, was Ihnen hier für ein Unsinn verkauft werden soll, dann sollten Sie mal weiterlesen. Ich möchte Ihnen nämlich von unserem letzten Ausflug in Rheinland-Pfalz berichten, den wir gut vorher geplant haben. Ich nehme das Ergebnis vorne weg: Wir konnten kräftig sparen. Wir haben nämlich die Gutscheine genutzt, die auf einer tollen Internetseite über Rheinland-Pfalz angeboten werden. Unter Gutscheine Rheinland-Pfalz kann man sie ausdrucken und dann bei den jeweiligen Hotels, Restaurants oder Geschäften durch Vorlegen einlösen. Die interessantesten Gutscheine Rheinland-Pfalz sind für mich die von den Hotels. Da bekommt man das Doppelzimmer zum Preis für ein Einzelzimmer, oder einen prozentualen Preisnachlass. Aber auch die Gutscheine für ein Zusatzgeschenk bei einem Einkauf in bestimmten Geschäften sind sehr lukrativ. Wenn man geschickt plant, kann man damit nämlich einen ganz schönen Vorteil erzielen. Ein Geizkragen ist man aber deshalb noch lange nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>