Sauna aus medizinischen Gründen kaufen

pinit fg en rect gray 20 Sauna aus medizinischen Gründen kaufen

Dass Wärme wohl tut und auch bei Krankheiten helfen kann, ist allgemein bekannt. Schon die Menschen vor 5.000 Jahren nutzten heiße Steine, die sie über dem Feuer erhitzten. Genutzt wurde dieses Steinschwitzbad schon damals zwecks Gesundheitsprävention. Und auch die angenehmen Strahlen der Sonne wussten die Menschen schon sehr früh effektiv für die frühzeitliche Medizin zu nutzen. Heute, wo man Stecker, Strom und Steckdose hat, kann man sich die Wärme der Sonne auch im Winter bzw. wenn es draußen schon dunkel ist herbeiholen. Und zwar in Form von einer Infrarotsauna. Doch beim Sauna kaufen sollte der Verbraucher auf einige Dinge achten. Zum Beispiel die Größe, wie auch beim Kauf von einer Finnen-Sauna. Länger als 10 bis 15 Minuten benötigt die Infrarotsauna jedoch nicht, um aufgewärmt zu werden. Im Gegensatz zur Finnen-Sauna, die man sich auch in kleiner Form in Bausatzelementen zuhause hinstellen  kann. Hier dauert das Vorwärmen ca. 30 Minuten oder sogar noch länger.

Vorreiter Fiebertherapie

Die Sauna von heute ist natürlich nicht mit den provisorisch zu erscheinenden Vorläufern der Infrarotsauna zu vergleichen. Als Vorreiter der Infrarotsauna gilt heute im Allgemeinen die Fiebertherapie. Schon vor 2500 Jahren wurde diese Therapie entwickelt. Einer der frühen Ärzte, die diese Therapie anwandten, war der griechische Arzt Parmenides. Noch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert wurden Krebspatienten auf dem Fieberweg behandelt.

Für die erfolgreiche Fiebertherapie schwerer fortgeschrittener Infektionskrankheit wurde  im Jahr 1927 sogar der Nobelpreis für Medizin verliehen. Von der Infrarotsauna war damals allerdings noch keine Rede. Diese kam erst in den 1980er Jahren auf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>