Light-Contact Boxing – die leichte Variante des Boxsports

pinit fg en rect gray 20 Light Contact Boxing   die leichte Variante des Boxsports

Haben Sie Lust auf ein schweißtreibendes Training ohne harte Boxschläge? Dann versuchen Sie es mal mit Light-Contact Boxing. Glauben Sie jetzt bloß nicht, das dies die Sparvariante des Boxen ist.
Wie beim Boxen geht es beim Light-Contact Boxing um Schnelligkeit, Technik, Kampfgeist, Kraft, taktisches Denken und Kondition. Beim Light-Contact Boxing ist fast alles wie beim richtigen Boxen, genau, fast alles. Denn hier fehlen die aggressiven, harten Boxschläge. Die Light Variante verbietet harte Schläge. Diese können sogar zu Punktabzug im Wettkampf oder zur Disqualifikation führen.

Light-Contact Boxing ist vor allem für Kinder und Jugendliche der ideale Sport. Doch auch Frauen können die leichte Boxvariante ausüben. Leichtkontaktboxen ist für alle, die Spaß am sportlichen Zweikampf haben und Ihren Körper fit und gesund erhalten möchten. Als Eltern sehen Sie Ihre Kinder nicht gern beim Olympischen Boxen aus Angst vor gesundheitlichen Schäden. Der zweifelhafte Ruf des Boxsports verhindert die Verbreitung des Sports. Mit der Leichtvariante können Kinder und Jugendliche sich dem Boxsport näher.

Light-Contact Boxing ist bisher in Deutschland noch eher unbekannt. In Frankreich ist der Sport ein Teil des Schulunterrichtes und der Sozialarbeit. Neben einer umfangreichen Fitness, einer hohen Reaktionsfähigkeit und einer guten Beweglichkeit erlernen die Kinder und Jugendlichen Selbstvertrauen und die Kontrolle der eigenen Emotionen. Sanft und dennoch anspruchsvoll fördert Leichtkontaktboxen die Persönlichkeitsbildung. Die neue Variante des Boxen lässt Kinder und Jugendlichen an der sportlichen Herausforderung wachsen.

IMG 3413 Bearbeitet Light Contact Boxing   die leichte Variante des Boxsports


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>