Kochbuch: Gwyneth Paltrow vs. New York Times

pinit fg en rect gray 20 Kochbuch: Gwyneth Paltrow vs. New York Times
Gwyneth Paltrow by wikimedia Andrea Raffin Kochbuch: Gwyneth Paltrow vs. New York Times

cc by wikimedia/ Andrea Raffin

Bereits vor einigen Wochen hatte die „New York Times“ in einem Artikel behauptet, dass die Schauspielerin Gwyneth Paltrow ihr Kochbuch „My Father’s Daughter: Delicious, Easy Recipes Celebrating Family & Togetherness“, das vor gut einem Jahr erschien, nicht selbst geschrieben habe. Paltrow betonte jedoch immer wieder, dass dies nicht der Fall sei.

Nun geht der Streit in eine neue Runde, denn Gwyneth Paltrow fordert eine Richtigstellung. Sie betonte noch einmal, dass sie das Buch selbst geschrieben habe. Normalerweise ginge sie nicht auf Klatsch und Tratsch ein, doch hier ginge es um ihren Beruf, denn sie wolle auch weiterhin Kochbücher schreiben.

Die „New York Times“ benennt die Köchin Julia Turshen als Paltrows Ghostwriterin. Tatsächlich dankt Paltrow ihr in dem Buch, jedoch betont die Schauspielerin auch, dass sie von ihr nur beraten wurde. All dies nützt jedoch bisher nicht, denn die Zeitung ließ verlauten, dass man keinen Anlass zu einer Korrektur des Artikels sehe. Hier ist das letzte Wort wohl noch lange nicht gesprochen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>