Das Jahr des Winzers

 Wer sich noch nie so richtig mit der Wissenschaft des Weines und seiner Entstehung auseinandergesetzt hat, wird vielleicht über so manchen Preis im Weinversand überrascht sein. Aber wenn man sich überlegt, wie viel Arbeit für den Winzer dahintersteckt, bis eine Flasche Wein endlich im Weinversand Sortiment zu finden ist und bestellt werden kann, wundert man sich viel mehr darüber, dass der Wein beim Weinversand so preiswert erworben werden kann.

Wein ist ein absolutes Naturprodukt, das nur durch die Arbeit des Winzers produziert werden kann. Das ganze Jahr über ist er auf seinem Weinberg beschäftigt, um eine möglichst effiziente Ernte zu erhalten. Wie viel ein Weinstock hergibt, ist nämlich nicht nur der Laune der Natur zu verdanken, sondern auch der fleißigen Arbeit des Winzers und seiner Mitarbeiter. Schon im Winter muss der Weinbauer in seinen Weinberg, denn das ist die Zeit des Rebschnitts. Im Frühjahr werden die Triebe gebogen und gebunden und im Sommer muss man sich um den Boden kümmern. Unkraut muss gejätet werden, der Boden muss gedüngt und aufgelockert werden und Schädlinge müssen bekämpft werden. Im Herbst kann dann endlich die Lese erfolgen. Dazu braucht der Winzer viele Helfer, denn für besondere Trauben kommt nur eine Lese per Hand in Frage. Aber selbst, wenn maschinell geerntet wird, ist diese Tätigkeit sehr arbeitsintensiv. Bis aus den geernteten Trauben Wein wird, der beispielsweise bei etvini online bestellt werden kann, dauert es noch eine Weile, denn der Wein muss erst gekeltert werden. Außerdem gilt die Regel, dass der Wein erst nach einigen Jahren gut schmeckt. Etvini bietet daher für Weinkenner und Weinliebhaber auch ältere Jahrgänge an.

Wasserenthärtungsanlagen sinnvoll und effizient einsetzen

Interessanterweise lassen sich heutzutage Technologien einsetzen, welche das Leben sowohl hinsichtlich im Umgang mit den einzelnen Bereichen einfach macht, als auch den Geldbeutel schonen kann. Besonders im Hinblick auf die Umwelt ist es eine Frage des Gewissens inwieweit man sich dessen bewusst ist und inwieweit man diese Technologien einsetzen möchte. Ein Hauptproblem in manchen Regionen ist zum Beispiel das harte Wasser, welches aus den Leitungen kommt.


Hier lassen sich zur Wasserenthärtung interessante Wasserenthärtungsanlagen einsetzen, die das Wasser durchaus weicher machen können. Somit werden Wasserleitungen und Endgeräte weitaus mehr geschont und der Kaffe oder Tee schmeckt wieder, wie er eigentlich seine Geschmacksnote verbreiten möchte. Eine ganze Menge an Informationen lässt sich zum Beispiel über das Internet umfangreich recherchieren. Hier bieten sich diverse Portale und zum Teil sogar Diskussionsforen, welche man im Zweifelsfall aufsuchen kann. Hier in den Diskussionsforen treffen sich Menschen, die sich in Bezug auf solche Technologien und deren Umgang austauschen und mögliche Lösungen ausarbeiten.

Generell muss man sicher an dieser Stelle erwähnen, dass besonders auch die Umwelt unter Einhaltung diverser Richtlinien und technischen Möglichkeiten geschont werden kann. Schließlich lebt nicht alleine der Mensch in dieser Umwelt, sondern es gilt besonders heutzutage die Ressourcen die uns zu Verfügung stehen, mit Respekt zu nutzen. Dies ist leider aber in vielen Fällen bis heute nicht der Fall und so kommt es, wie es im Grunde auch kommen musste, die Ressourcen beginnen langsam immer weiter aufgebraucht zu werden und die Kinder und Kindeskinder werden hier sicher nicht dankend an der Türe stehen und positiv auf die Geschichte zurückblicken können.

Um diesen Umstand zu verändern, bedarf es sowohl dem Bewusstsein, dass die Umwelt in Ordnung bleibt und zum anderen die Frage, wie man dies im eigenen Haushalt sinnvoll fördern kann. Eigentlich ist es aber ganz einfach, den einen oder anderen Aspekt zur Umweltschonung beizutragen.

BLOOM Pot – Pflanzkübel aus dem Sortiment von Planta Botanica

Traumhaft schöne Pflanzkübel gibt es bei © Planta Botanica Pflanzenmarkt, Hydrokultur & Floristikbedarf. Neben Exoten und einheimischen Pflanzen, Palmen und Palmensamen und Floristikartikel findet man die Pflanzkübel von Lechuza “Made in Germany”. Diese Gefäße sind sehr dekorativ und in verschiedenen modernen Formen und Farben erhältlich. Zeitlose Eleganz passt zu jedem Wohn- bzw. Einrichtungsstil.

Der Hit in diesem Jahr und sicher auch darüber hinaus ist der BLOOM Pot, ein beleuchteter Pflanzkübel mit mediterranem Flair. Er sorgt für die Verschönerung von Gärten, Wintergärten, Balkonen und Terrassen oder in Wohn- und Geschäftsräumen. Diese beleuchteten Pflanzkübel gibt es ebenfalls in verschiedenen Größen und Formen. Geheimtipp: Nutzen Sie doch einen solchen Pflanzkübel als Aufbewahrung für Getränke, das ist sicher ein gelungener Partygag.

Weiterlesen