Männer und Mode – wie zusammenbringen

Von Frauen wird Männern immer wieder vorgeworfen, sie würden sich nicht modisch genug kleiden. Daher möchten viele Frauen den Einkauf von Hemden und Hosen, Krawatten und Pullovern für die Männer am liebsten selbst in die Hand nehmen. Zumal die meisten Frauen ihre Männer kennen. Sie wissen wie sich dieser in einem Modegeschäft bewegt: Zielstrebig zugehend auf ein Regal, das er im Blick hat seit dem Betreten des Geschäfts mit dem gewünschten Modestück. Und von diesem Regal wird dann ein passendes Stück ausgesucht. Wobei der Mann sehr viele Kompromisse meist eingeht. Dabei gibt es in den Modegeschäften noch weitaus mehr Regale, unter Umständen auch mit preiswerten Markenartikeln. Zeit nehmen in mehrere Geschäfte zu gehen hat der Mann meist nicht bzw. keine Lust dazu.

Doch nicht alle Männer sind so. Viele shoppen auch so wie Frauen: Durch mehrere Geschäfte gehend und alle Regale durchforstend. Für Männer allgemein ein Kraus ist es jedoch, wenn eine Verkäuferin oder ein Verkäufer auf sie zukommt und sie beraten möchte. Darauf können bzw. möchten die meisten Männer doch verzichten. Nicht weil sie keinen Rat annehmen wollen: Sie wollen einfach das Gefühl haben – selbst ist der Mann – auch beim Kauf von Bekleidung.

Hochwertige Markenmode aus dem Internet

Alternativen bieten sich für die Männer heute durch die Shops im Internet. Beim Herrenausstatter ist der Mann genau richtig, wenn er hochwertige Markenmode sucht. Für bestimmte Marken gibt es sogar auch einen Herrenausstatter Gutschein. Die Zahlungsmöglichkeiten bei diesem Anbieter erstrecken sich über Nachnahme, Kreditkarte und Lastschrift vom Konto des Kunden.

Die Corsage erobert die Modewelt

Als Bedeutung oder Übersetzung von Corsage findet man einiges, so sei es aus dem Französischem abgleitet von Körper, Leibchen, Mieder und gar Bluse. Die Corsage ist ein eng Umschließendes, meist mit Schnürung und Ösen- / Häkchenverschluss Kleidungsstück. Eingearbeitete Stäbe geben der Corsage den entsprechenden Halt, sodass es schulterfrei und trägerlos getragen werden kann.

Die Corsage ist wandelbar einzusetzen, so gibt es Corsagen, die als Oberteil verwendet werden können, entweder als alleiniges Kleidungsstück oder in Verbindung mit einer Carmenbluse und Jeans. In Kombination mit einem Rock, als Zweiteiler oder als Corsagenkleid findet sie Verwendung und es muss nicht immer teuer sein. Günstige Corsagenkleider findet man heute schon in gut sortieren Modegeschäften oder im Internet.

Auch in der Brautmode hat seit Langem die Corsage Einzug gehalten. So werden viele Oberteile in Corsagenform gefertigt oder an der Corsagenform angelehnt.

Im Dessousbereich ist die Corsage als Leibchen oder Mieder meistens mit Strapshaltern zu finden. Oder als Leibchen mit schwächeren Stäben und Spaghettiträgern. Auch werden bereits Bodys mit dem Corsagenschnitt produziert.

Die Corsage gibt es mittlerweile als Unterbrust- oder Vollbrustcorsage, mit verstärktem Brustbereich. Sie ist mit weichem, elastischem Material verarbeitet. Dennoch wird die Silhouette betont und gibt der Frau ein sehr weibliches Gefühl. Da sie ohne Träger auskommt, sollte darauf geachtet werden, dass der Busen perfekt und unverrückbar untergebracht ist. Die Frau sollte aber auch die passende Größe für sich finden, da das Material weich ist, sieht es unschön aus, wenn die Corsage einschnürt. Was nicht heißt, dass Damen in XL oder XXL Größen, keine Corsagen tragen können. Ganz im Gegenteil, wenn es eng, dennoch nicht zugeschnürt getragen wird, ist die Corsage auch bei größeren Größen ein echter Hingucker.

Öko-Mode für den kleinen Geldbeutel

Öko-Mode ist nicht teuer. Im Gegenteil. Wer sich für Öko-Mode entscheidet, der weiß, was qualitativ hochwertige Bekleidung ist, spart auf lange Sicht gesehen doch und tut gleichzeitig noch etwas für die Umwelt. Am besten, man wählt gleich fair gehandelte Kleidung aus. Doch wie erkennt man, dass man fair gehandelte Kleidung gekauft hat? Ganz einfach. Auf jedem fair gehandelten Produkt befindet sich ein Fair Trade-Siegel.  

Dieser Siegel wird nur den Produkten verliehen, die nach den strengen Regeln des fairen Handels angebaut und verarbeitet wurden. Fair Trade wird auf der ganzen Welt betrieben. Besonders die Länder der Dritten Welt profitieren von dieser Entwicklung. Die Bauern und Arbeiter erhalten gerechte Löhne, werden sozial abgesichert und ihre Familien profitieren ebenfalls davon. Die Kinder und auch die Eltern haben die Möglichkeit lesen und schreiben zu lernen und eine qualifizierte Berufsausbildung zu absolvieren. Auch in Deutschland und in anderen europäischen Ländern wird der faire Handel ganz groß geschrieben. Nachhaltiger Anbau und der Schutz der Umwelt sind für den fairen Handel ebenso wichtig, wie die sozialen Aspekte. Wer sich für Öko-Mode und fair gehandelte Kleidung entscheidet, der muss sich auch keine Sorgen darüber machen, dass man modisch nicht up to date ist. Die vielen verschiedenen Kleidungsstücke entsprechen stets den aktuellen Modetrends. Die Stoffe sind sehr angenehm zu tragen. Auch sind die Kleidungsstücke sehr pflegeleicht. Am besten man verwendet ökologische Waschmittel, die die Bekleidung nicht nur reinigt, sondern die Faser schont und schützt. Im Internet findet man Onlineshops, die Öko-Mode und fair gehandelte Kleidung vertreiben. Sogar für Kinder kann man schöne und angenehm tragbare Kleidungsstücke finden.

Abendkleid Outlet – so günstig war es noch nie

Damen, die unbedingt auf ein luxuriöses Abendkleid in einer großen Größe angewiesen sind und dennoch so wenig Geld wie möglich ausgeben möchten, bekommen endlich die Gelegenheit, genau das zu finden, was sie schon so lange suchten.

Der Abendkleid Outlet, welcher hauptsächlich über das Internet angeboten wird, ermöglicht den molligen Frauen vollkommen neue Sichtweisen. Abendmode große Größen muss nicht immer teuer sein. Frauen, die gezielt nach einem Abendkleid Outlet suchen, können sich von den günstigen Preisen absolut überraschen lassen. So einfach war es wirklich noch nie, ein preiswertes, zugleich aber wundervolles Abendkleid in einer großen Größe zu erstehen.

Der Abendkleid Outlet bietet die entsprechende Mode oft sehr viel günstiger an, als sie in einem anderen Geschäft erhältlich ist. Preissenkungen von bis zu 80 Prozent sind durchaus denkbar. Deshalb sollte sich keine Frau dieser Welt das Abenteuer Outlet entgehen lassen.

Egal, ob die Abendmode große Größen eher schlicht oder aber elegant ausfallen soll – ganz sicher wird für jede Dame das Lieblingsstück dabei sein. Umschauen kann sich demnach absolut lohnen.

Endlich bekommen auch mollige Frauen die Chance, sich einmal von ihrer Schokoladenseite zu präsentieren und der Männerwelt den Kopf zu verdrehen. Viele korpulente Frauen haben sich dies schon lange gewünscht. Dank des wunderschönen Abendkleides, welches nun für wenig Geld gekauft werden kann, bleibt diese Fantasie nicht mehr unerfüllt. Damen, die bisher ein passendes Abendkleid suchten, um atemberaubend auszusehen, werden nunmehr einen Abend suchen, um das eine oder andere wundervolle und elegante Abendkleid ausführen zu können.

Haarteile früher und heute

 In den 70ern waren sie der absolute Renner. Haarteile konnte man überall dort sehen, wo es modebewusste Damen gab. Selbst Frauen mit langem und dichtem Haar verwendeten zusätzliche Haarteile, um noch mehr Fülle in die Frisur zu bringen. Sehr beliebt waren fertig gesteckte, fast als kunstvoll zu bezeichnende Haarteile, die auf die eigenen Haare einfach aufgesteckt wurden. So entstanden geflochtene, gesteckte, verschlungene und auf jeden Fall sehr auffällige Frisuren, durch die eine Frau noch femininer und attraktiver wirkte.

Die heutigen Haarteile haben immer noch den Zweck, eine Dame hübscher aussehen zu lassen, denn die Frisur ist nun mal ein wichtiger Aspekt, der sich direkt auf das Aussehen auswirkt. Formen und Farben haben sich allerdings in den vergangenen Jahrzehnten grundlegend geändert. Ging es früher in der Hauptsache darum, eine möglichst aufwändig erscheinende Frisur durch einen künstlichen Haaraufsatz zu erzeugen, so ist heute die Fülle und die Länge wichtig. Moderne Haarteile dienen dazu, zunächst mehr oder längere Haare zu erzeugen, um anschließend damit eine Frisur zu stylen. Aber selbstverständlich gibt es auch einige Ausnahmen. Dabei handelt es sich um fertig gelockte Haarteile, die in vorhandenes Haar gesteckt werden. Damit wird eine Verbesserung, bzw. eine Verschönerung der eigenen Frisur erreicht. Die aktuelle Frisurenmode setzt ohnehin auf den natürlichen Look. Locker und weich fallende Wellen, sanft schwingende Locken oder gerade und glatt fließende Haare sind bei jungen, reifen und auch älteren Damen angesagt. Es ist gut, dass die Hersteller von Hair Extensions mit der Gestaltung ihrer Haarteile auf den aktuellen Trend eingehen können. So ist es möglich, dass auch durch einzeln befestigte Strähnen freche Akzente gesetzt werden, ohne gleich das gesamte Haar in seiner Struktur und Fülle zu verändern. Genauso ist es aber auch möglich, zu einer aktuellen Frisur zu kommen, obwohl die eigenen Haare aufgrund fehlender Fülle oder Länge eine solche nicht zulassen könnten.