Marketingprodukte: was funktioniert, was hebt das Ansehen der Firma?

Tastatur by flickr Andreas Demmelbauer Marketingprodukte: was funktioniert, was hebt das Ansehen der Firma?

cc by flickr / Andreas Demmelbauer

Vor 50 Jahren hatte der Begriff Marketing kaum Bedeutung – heutzutage hingegen muss gezielt auf die Zielgruppe eingegangen werden, und das auch online. Neben einer optisch ansprechenden Website mit guten SEO-Texten, eingebauten Metadaten und Werbeverträgen mit Google, die dazu beitragen, bei den Suchergebnissen ganz oben zu stehen, werden Facebook und andere Sozialen Netzwerke immer wichtiger. Im Web 2.0 muss bei der Gestaltung und bei den Sortimentsentscheidungen 100%ig auf die Zielgruppe eingegangen werden.

Aber durch die Digitalisierung und der wirtschaftlichen Rationalisierung gibt es nun auch einen neuen Markt, genannt Online-Shop, der meistens in die Website eingegliedert ist. Dieser ermöglicht es dem Kunden vom PC aus die gewünschten Produkte zu bestellen. Ein wichtiges Entscheidungskriterium der Kunden sind wegen der steigenden Konkurrenz vor allem auch die Übersichtlichkeit des Online-Shops, das Image und der Bekanntheitsgrad des Unternehmens sowie gute (eventuell durch Produkt-Stylisten verbesserte) Produktfotos und eine genaue Produktbeschreibung. Der Kaufanreiz wird natürlich zum einen durch kostenlosen Versand und Rückversand, vor allem im Kleidungssektor, gesteigert, zum anderen durch gute Kundenbewertungen. Achtung: Bei der Entscheidung der Zahlungs- und Lieferklauseln ist das eCommerce-Gesetz zu beachten.

Beim CRM (Customer Relation Management bzw. Kundenbeziehungsmanagement) geht es darum, die Kunden nicht als Gruppe zu sehen, die Waren kauft, sondern als Individuum, das Wünsche und Bedürfnisse hat. Das bedeutet, dass jeder Kunde unterschiedliche Kaufmotive hat. Teure Handys und Markenkleidung werden wegen des Snob-Effekts gekauft. Original italienischer Prosciutto wird aufgrund des vermeintlich besseren Geschmacks gekauft. Doch gerade in Online-Shops gibt es nun interaktive Marketingprodukte: T-Shirts, Mousepads, Tassen und USB-Sticks können mit dem eigenen Geschmack angepasst werden. Mann kann auch einen Fotokalender selber machen z.B. bei ifolor.
Gerade diese Produkte sind beliebte Geschenkideen, weil durch Fotos aus der Privatsammlung des Kunden jedes Produkt zum Unikat wird.

Mit Backlinks die Suchmaschinenlisten erobern

 Ohne Backlinks kommt kein Geld in die Kasse. Ganz so einfach ist es zwar nicht – es gehört schon etwas mehr dazu, als eine Site gut zu promoten, um mit ihr Erfolg zu haben. Natürlich muss der Inhalt stimmen und auch das restliche Marketingprogramm muss gut durchdacht sein – aber ohne Backlinks zu setzen stehen im Gesamten die Chancen schlecht.

Dabei handelt es sich nicht nur um eine der effektivsten Methoden, eine Internetseite in der Suchmaschinenlistung nach oben zu bringen, sondern auch noch um eine sehr preiswerte. Niemand wird behaupten können, dass es beim Aufbau eines Onlinegeschäfts nicht auch um eine strenge Budgetierung geht. Werbung und andere Marketing Methoden können bisweilen ganz schön ins Geld gehen, wobei nie ganz sicher ist, ob sie auch den gewünschten Erfolg haben werden. Bei Backlinks verhält es sich in jeder Hinsicht anders, denn der Erfolg wird mit Sicherheit nicht ausbleiben und die Kosten für Backlinks halten sich in angenehmen Grenzen.

Damit ist bereits angedeutet, dass man Backlinks kaufen kann. Sie sind für einen überschaubaren Betrag erhältlich. Bei der Bestellung sollte man unbedingt darauf achten, dass es sich um themenrelevante Seiten handelt, damit der uneingeschränkten Wirkung nichts im Wege steht. Wer Backlinks kaufen möchte, wendet sich am besten an einen kompetenten Anbieter, der verschiedene Varianten vorschlagen kann, aus denen dann die jeweils passenden Links ausgesucht werden können. Dabei kann auch ein kleines Budget berücksichtigt werden, mit welchem eine große Marketingwirkung erzielt werden kann. Sobald die Site durch die Backlinks in den Suchmaschinenlisten weiter nach oben wandert, macht sich die positive Auswirkung auf das Einkommen bemerkbar.

SEO zu Weihnachten für Shop

Allgemein wird im Handel ein sehr gutes Weihnachtsgeschäft 2011 erwartet. Ein großes Stück davon können sich auch die Shopbetreiber in diesem Jahr abschneiden. Die Experten haben nämlich vorhergesagt, dass in diesem Jahr noch weit mehr Verbraucher in einem Onlineshop ihre Geschenke kaufen, als im Jahr 2010. Und schon da waren die Geschäfte ordentlich, die die Shopbetreiber in der Weihnachtszeit machen konnten. Allgemein hält der Trend an, doch nur, wenn der Shopbetreiber auch ständig eine Suchmaschinenoptimierung betreibt. Nur diese führt zum gewünschten Effekt, dass der Shopbetreiber auch wirklich ein Stück vom Kuchen des diesjährigen Weihnachtsgeschäftes sich abschneiden kann.

Vorbereitung schon im Herbst

Die Experten raten jedem Shopbetreiber, dass er bereits im Herbst mit den Vorbereitungen auch für die SEO beim Shop im Herbst beginnt. Die Experten sind zwar bereit jederzeit noch bis zur Onlinestellung des Weihnachtsangebots Änderungen vorzunehmen, doch dies bedeutet nicht nur Stress für die Experten, sondern auch für den Shopbetreiber selbst. Dieser muss natürlich im Vorfeld sich auch schon im die diversen Einkäufe kümmern, die er tätigen muss, um sein Sortiment aufzufüllen. Auch Lagerhaltung ist in der Zeit vor Weihnachten erforderlich. Werden von einem Produkt das Jahr über nur wenige Stücke bestellt, muss der Shopbetreiber damit rechnen, dass er binnen von Stunden im Weihnachtsgeschäft genauso viel verkauft wie sonst das ganze Jahr über. Der Shopbetreiber muss aber auch noch in anderer Hinsicht gerüstet sein. Er muss auch dafür sorgen, was nun wieder die SEO anbelangt, dass der Shop auch immer zugänglich ist. Nötigenfalls muss er den Provider wechseln, der mehr Webspace zur Verfügung stellt.

Shop weihnachtsfit machen

Die Verbraucher wachen so langsam aus ihrer Melancholie auf und legen Halloween und die anderen Feiertage wie Volkstrauertag beiseite bzw. hacken es auf dem Kalender ab. Totensonntag steht nun noch auf dem Plan, und dann kann es losgehen mit der Adventszeit. Diese beginnt 2011 schon Ende November und dies ist auch der Startschuss für das Weihnachtsgeschäft in den vielen Läden und auch im Internet. Die Shopbetreiber haben sich für Weihnachten teils schon im Sommer gerüstet und mit der Hilfe von SEO alles dafür getan, dass ihr Shop schon jetzt in den Suchmaschinen recht weit oben rangiert. Das Problem, das mit SEO gelöst werden muss, ist vor allem das, dass die Verbraucher in der Art und Weise angesprochen werden müssen, dass sie erkennen, dass sie den einen oder anderen Artikel zu Weihnachten selbst für sich oder als Weihnachtsgeschenk unbedingt haben müssen.

Alle Tricks ausschöpfen

Ausgeschöpft werden hierfür alle Tricks, die SEO auf Lager hat und was sich auch auf einfache Art und Weise umsetzen lässt. Das größte Problem, das es zu lösen gilt, ist dass es möglich werden muss, dass der User sich auf dem Portal auch möglichst bequem und ungehindert bewegen kann. Der Shopbetreiber sollte hier keinen so großen Wert darauf legen, dass der User alles sieht, was er im Angebot hat, sondern das was er sucht auch schnell findet. Geht ein User heute ins Internet, dann hat er schon eine bestimmte Vorstellung von dem Artikel, den er sucht und den er kaufen möchte.

Informationen rund um SEO zu Weihnachten gibt es im Ecommerce Blog.

2media geht innovative Wege

2media entwickelt schon seit vielen Jahren Konzepte für Online Marketing und weist eine jahrelange Erfahrung auf den Gebieten des Online Marketing, der Suchmaschinen und der Entwicklung von Webseiten vor. All das macht aus 2media den optimalen Ansprechpartner. 

Suchmaschinen- und Weboptimierung und Suchmaschinenmarketing sind nur einige Begriffe, um die innovativen Dienstleistungen und Produkte von 2media zu beschreiben.  Um erfolgreich im Internet sein zu können, braucht man ein optimiertes Online Marketing.  Suchmaschinenoptimierung, sogenanntes SEO, steht dabei ganz oben auf der Liste der im Vorfeld zu erledigenden Dinge. Auch das Verwalten von Werbekampagnen bei bekannten Suchmaschinen wie z.B. Google, in Form von Google AdWords, gehört zum Leistungsspektrum von 2media. Die moderne Conversion Tracking Technologie macht es möglich, dass dabei die Kampagnen optimal und verlustfrei gesteuert werden können.  Ein maximaler Cost per Lead und auch ein maximaler Cost per Sale werden dabei auf keinen Fall überschritten! Auch haben viele Kunden schon vor der Beratung durch 2media eine gute laufende Internetseite oder einen gut besuchten Onlineshop. Leider fehlt es den meisten an Neukunden und hier hilft 2media. Durch perfekte Suchmaschineoptimierung, AdWords Management und tatkräftiger Beratung und Unterstützung durch die Profis von 2media ist man immer auf der rechten Seite. Lösungen und viel Kreativität, sowie die passende Pflege der Webseiten und deren Optimierung, können jede Seite zu einem aussagekräftigen Erfolg machen!