Gynäkologen brauchen eine Arzthaftpflicht

pinit fg en rect gray 20 Gynäkologen brauchen eine Arzthaftpflicht

 

Als Down Syndrom bezeichnet man eine spezielle Genmutation beim Menschen. Bei der liegt das 31. Chromosom dreifach vor. Menschen mit dem Down Syndrom weisen in der Regel typische körperliche Merkmale auf. Darüber hinaus sind diese Menschen auch von ihren kognitiven Fähigkeiten derart beeinträchtigt, dass sie geistig behindert sind. Es gibt verschiedenen Ausweitungen der Einschränkungen. Erstmals beschrieben wurden diese Symptome durch den englischen Neurologen und Apotheker John Langdon-Down. Dies war im Jahr 1866. Die von ihm aufgestellten Beschreibungen gelten heute als diskriminierend und werden in der Fachwelt heute auch nicht mehr verwendet. Beschrieben wurden die Menschen mit Down Syndrom als ähnlich den Menschen in der Mongolei. Mongolismus wird seit 1965 nicht mehr verwendet. In diesem Jahr stellte die Mongolei einen Antrag bei der WHO, der einstimmig angenommen wurde. Denn schon 1959 wurde durch den französischen Genetiker Jérôme Lejeune die genetische Ursache des Syndroms entdeckt. Allerdings konnte er noch nicht feststellen, welches Chromosom verdreifacht war. Erst später gelang dieser Nachweis.

Die meisten, die am Down Syndrom leiden, werden meist nicht älter als 20 Jahre. Heute kann man das Down Syndrom auch schon vor der Geburt diagnostizieren. Den Gynäkologen kommt daher eine große Aufgabe zu wenn sie den Eltern mitteilen müssen, dass ihr Kind unter dieser Krankheit leidet. Das Down Syndrom ist in Deutschland ein Grund eine Schwangerschaft auf nach der 12. Schwangerschaftswoche abzubrechen. Es gibt aber auch Fälle, in denen dies nicht erkannt wird. Für den Gynäkologen ist es daher wichtig, dass eine Arzthaftpflicht vorhanden ist. Diese Versicherung schützt vor den Folgen von Klagen der Eltern mit Kindern mit Down Syndrom. Die Kosten für diese Versicherung sind steuerlich absetzbar für Unternehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>