Fertiggaragen als Abstellraum

pinit fg en rect gray 20 Fertiggaragen als Abstellraum

Man könnte ja denken, es gäbe genügend Fertiggaragen, die irgendwann einmal gebaut worden sind und in denen nun kein Auto steht. Das Fahrzeug ist längst verkauft oder vom TÜV aus dem Verkehr gezogen worden.

Es könnte aber auch sein, dass die Familie kein Auto mehr braucht und deshalb auch keines mehr in der Garage stehen wird. Fertiggaragen haben zum Glück noch viel mehr Verwendungsmöglichkeiten, als lediglich ein Obdach für ein Fahrzeug darzustellen. Die einfachste Benutzung liegt darin, aus Fertiggaragen abschließbare Abstellkammern zu machen. Zusätzlich zu Keller und Dachboden sind Fertiggaragen sogar eine ziemlich großzügige Abstellkammer. Eigentlich ist der Begriff Kammer dafür eine glatte Untertreibung. Schließlich können Garagen etliche Quadratmeter bieten, auf denen auch solche Dinge abgestellt werden können, die empfindlicher sind. Die Belüftungssysteme für Garagen sind nämlich weitaus ausgefeilter, als die in Kellern oder auf Dachböden. Besonders in Altbauten sind Keller feucht und Dachböden sind im Winter ebenfalls nasskalt. Bestimmte Gegenstände könnten dort gar nicht untergestellt werden. Möbel aus Holz, Kartons, Bücher und andere feuchtigkeitsempfindliche Gegenstände können dagegen in Garagen sogar ziemlich lange eingestellt werden. Dazu kommt noch der Vorteil, dass Garagen absperrbar sind. Damit sind sie sicher vor ungebetenen Gästen mit unlauteren Absichten. Wer in Garagen einbrechen will, muss schon wissen, wie er das anstellen muss, ansonsten kommt man nicht in das begehrte Innere. Außerdem müsste ein potentieller Einbrecher auch erst einmal wissen, dass sich im Inneren der Garagen etwas befindet, das fremde Begehrlichkeiten wecken könnte. Da die meisten Garagen ohne Fenster sind, stehen solche Indiskretionen nicht zu befürchten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>