Ferienfahrt mit Gleichaltrigen

pinit fg en rect gray 20 Ferienfahrt mit Gleichaltrigen

Mein kleiner Steppke, gerade mal zehn Jahre alt, kam neulich zu mir und hat mich gefragt, ob er denn auch im nächsten Jahr wieder mit uns in den Urlaub fahren müsse. Ich meinte, dass ich ihn wohl kaum alleine zuhause lassen könne. Doch darum ging es ihm gar nicht. Er würde ja auch in den Urlaub fahren wollen, aber eben nicht mit uns. Was er sich denn so vorstelle, wollte ich wissen.

Da zog er mich vor den Computer und zeigte mir eine Seite, auf der man eine Ferienfahrt buchen konnte. Ferienfahrt, aha! Ich sah mir die Seite mal an und war recht angetan davon. Da gab es doch tatsächlich Freizeiten, die von Experten angeboten werden, also von Menschen, die sich damit auskennen und die das Ganze nicht das erste Mal machen. Das hört sich ja schon mal gut an. Wo kann man denn da überall hinfahren? Die eine Ferienfahrt geht in den Weihnachtsferien zum Skifahren in die Berge, die andere im Frühjahr nach Rom und die nächsten im Sommer ins Zeltlager. Eine große Auswahl haben die schon – ich staunte nicht schlecht. Und wenn mein Sohn dann noch unter Gleichaltrigen ist, dann gefällt ihm das vermutlich besser, als mit den ollen Eltern. Naja, wo er denn hinfahren wolle, fragte ich ihn. Am liebsten würde er im Sommer zwei Wochen mit ins Zeltlager. Da könne er neue Freunde finden und das Beste: Sein Kumpel Tim fährt auch mit. Ich denke gerade an meine Kindheit zurück. Wie gerne wäre ich auf Ferienfahrt gegangen. Leider hat das Geld damals nicht gereicht. Aber wir können uns das jetzt leisten. Im nächsten Jahr wird getrennt in den Urlaub gefahren!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>