Ein Tagesgeldkonto ist besser als das Sparbuch

pinit fg en rect gray 20 Ein Tagesgeldkonto ist besser als das Sparbuch

Als Kind war das eine Freude, als man vom Onkel oder der Tante ein paar Euro zugesteckt bekommen hat und das Geld dann gleich in die Spardose gewandert ist. Später hat man das Geld dann zur Bank gebracht und es auf dem Sparbuch deponiert. Leider ist der Zinssatz für das Sparbuch nicht mehr so lukrativ, wie vor vielen Jahren. Zum Glück gibt es aber eine Alternative, nämlich das Tagesgeldkonto. Tagesgeldkonten gibt es sehr viele, daher lohnt es sich, bei den Banken und Direktbanken umfassend zu informieren.

Natürlich kann man von Bank zu Bank laufen und sich alle Informationen zusenden lassen, nur ändern sich die Zinssätze permanent, sodass es sein kann, dass man, sobald man sich für eine Bank entschieden hat, plötzlich einen Vertrag mit einem völlig anderen Zinssatz für das Tagesgeldkonto unterschreibt. Am besten hilft da der Tagesgeldkonto Vergleich im Internet. Hier kann man auf einen Blick den Unterschied zwischen den verschiedenen Geldinstituten erkennen, und wenn man doch noch eine Frage hat, sich direkt über eine Verlinkung mit den Mitarbeitern in Verbindung setzen. Die Portale im Internet sind kostenlos nutzbar und werden täglich aktualisiert. Auch kann man hier aktuelle Tagesgeldkonto Meldungen nachlesen und einige Direktbanken bieten sogar ein Startguthaben, den man erhält, wenn man bei diesem Institut ein Tagesgeldkonto eröffnet. Das Konto kann man auch ganz einfach wieder kündigen, denn die Kündigungsfrist dauert nicht so lange wie bei einem Sparbuch. Sparfüchse wechseln regelmäßig die Banken, um den höchsten Zinssatz nutzen zu können und ihr Geld nicht nur gut zu deponieren, sondern gleichzeitig das Geld zu vermehren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>