Die Corsage erobert die Modewelt

pinit fg en rect gray 20 Die Corsage erobert die Modewelt

Als Bedeutung oder Übersetzung von Corsage findet man einiges, so sei es aus dem Französischem abgleitet von Körper, Leibchen, Mieder und gar Bluse. Die Corsage ist ein eng Umschließendes, meist mit Schnürung und Ösen- / Häkchenverschluss Kleidungsstück. Eingearbeitete Stäbe geben der Corsage den entsprechenden Halt, sodass es schulterfrei und trägerlos getragen werden kann.

Die Corsage ist wandelbar einzusetzen, so gibt es Corsagen, die als Oberteil verwendet werden können, entweder als alleiniges Kleidungsstück oder in Verbindung mit einer Carmenbluse und Jeans. In Kombination mit einem Rock, als Zweiteiler oder als Corsagenkleid findet sie Verwendung und es muss nicht immer teuer sein. Günstige Corsagenkleider findet man heute schon in gut sortieren Modegeschäften oder im Internet.

Auch in der Brautmode hat seit Langem die Corsage Einzug gehalten. So werden viele Oberteile in Corsagenform gefertigt oder an der Corsagenform angelehnt.

Im Dessousbereich ist die Corsage als Leibchen oder Mieder meistens mit Strapshaltern zu finden. Oder als Leibchen mit schwächeren Stäben und Spaghettiträgern. Auch werden bereits Bodys mit dem Corsagenschnitt produziert.

Die Corsage gibt es mittlerweile als Unterbrust- oder Vollbrustcorsage, mit verstärktem Brustbereich. Sie ist mit weichem, elastischem Material verarbeitet. Dennoch wird die Silhouette betont und gibt der Frau ein sehr weibliches Gefühl. Da sie ohne Träger auskommt, sollte darauf geachtet werden, dass der Busen perfekt und unverrückbar untergebracht ist. Die Frau sollte aber auch die passende Größe für sich finden, da das Material weich ist, sieht es unschön aus, wenn die Corsage einschnürt. Was nicht heißt, dass Damen in XL oder XXL Größen, keine Corsagen tragen können. Ganz im Gegenteil, wenn es eng, dennoch nicht zugeschnürt getragen wird, ist die Corsage auch bei größeren Größen ein echter Hingucker.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>