Das Zertifikat für Detektive als Nachwuchs mit Kompetenz

pinit fg en rect gray 20 Das Zertifikat für Detektive als Nachwuchs mit Kompetenz

Ein Detektiv muss keine Prüfung ablegen, bevor er als Ermittler tätig werden kann – aber er kann, wenn er will. Und er sollte, wenn er sich als seriöser und kompetenter Partner für seine Mandanten darstellen will. Wer einen Detektiv sucht, wird sich alle Mühe geben, den absolut Richtigen für die ganz spezielle und individuelle Aufgabe zu finden.

Viele Ermittlungen sind so gestaltet, dass sie im Falle eines Misserfolges nicht einfach wiederholt werden können. Diskretion bei unauffälligen Ermittlungen oder Beschattungen sind oberste Priorität und es liegt in der Natur der Sache, dass verdeckte Ermittlungen nicht lange, oder für eine unbegrenzte Dauer verdeckt bleiben. Das bedeutet, dass eine Maßnahme auf Anhieb den gewünschten Erfolg bringen sollte. Es ist nicht günstig, wenn man noch einen weiteren Detektiv beauftragen muss, um dieselben Ermittlungen des erfolglosen Vorgängers zu wiederholen. Ganz davon abgesehen, dass dieses Vorgehen für den Mandanten auch doppelte Kosten bedeutet. Für interessierte Auftraggeber wird das Gelingen des Auftrags wohl an erster Stelle stehen, wenn sie unter den vielen Detekteien auf dem Markt diejenige aussuchen, die dem besten Erfolg zu versprechen scheinen. Die Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Detektive ist ein deutliches Merkmal für die Qualität der betreffenden Detektei, denn der Fachverband stellt hohe Anforderungen an seine Mitglieder. Nur wer diese Anforderungen in Bezug auf Qualität und Integrität erfüllt, kann dem Verband beitreten. Dabei muss sich der Detektiv u.a. auch einer Prüfung unterziehen, durch die er nachweisen kann, dass er über die notwendigen Fachkenntnisse verfügt. Ohne Prüfung oder Zertifikat gibt es keine Mitgliedschaft im Bundesverband und ohne Prüfung gibt es keinen Nachweis der Kompetenz in den prüfenden Augen eines potentiellen Kunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>