Bullterrier sind nicht gefährlich

pinit fg en rect gray 20 Bullterrier sind nicht gefährlich

Hunde werden in der Öffentlichkeit sehr unterschiedlich wahrgenommen und beurteilt. Leider passieren immer wieder Unfälle mit schlimmen Folgen für Kinder oder Erwachsene, die schnell die Meinung entstehen lassen, dass insbesondere große Hunde als gefährlich einzustufen sind.

Bestimmte Rassen sind besonders davon betroffen, durch eine solche Verallgemeinerung verunglimpft zu werden. Sie werden zu allem Unglück auch noch als Kampfhunde bezeichnet und damit scheint die öffentliche Meinung genug Informationen über diese Hunde zu haben. Ein Beispiel für eine solche Fehleinschätzung, ist die weit verbreitete Meinung, die lieben Bullterrier seien ebenfalls ganz gefährliche Tiere, die am besten gleich verboten werden sollten. Dabei verhält es sich ganz anders. Bullterrier sind verschmuste Familienhunde, die lediglich richtig behandelt werden müssen. Aber das ist ja bei jedem Hund und bei jeder Hunderasse so. Die richtige Hundehaltung gibt letztlich den Ausschlag dafür, ob die Hunde aggressiv und unberechenbar werden, oder ob sie sich problemlos in die Familie integrieren und sich lieb und anhänglich zeigen. Bullterrier sind definitiv keine gefährlichen Kampfhunde, die vielleicht sogar nur mit Maulkorb spazieren geführt werden dürfen. Es sind außergewöhnliche Hunde, wie man schon an ihrem Äußeren sehen kann. Für manche Menschen sind Bullterrier die schönsten Hunde überhaupt, während andere den Bullterrier nur dann hübsch finden, wenn er ihnen selbst gehört. Bekanntlich ist ja der eigene Hund sowieso immer der Schönste. Der Bullterrier hat übrigens auch rasseähnliche Verwandte, dazu gehört der Staffordshire Bullterrier, der American Staffordshire Bullterrier und der Miniatur Bullterrier. Alle gemeinsam haben die Notwendigkeit, als Welpen konsequent erzogen zu werden, damit sie später dem öffentlichen Vorurteil gegen Bullterrier mit Nachdruck entgegentreten können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>