BBQ Kultur in den USA und hierzulande

pinit fg en rect gray 20 BBQ Kultur in den USA und hierzulande

BBQ ist heute die Zubereitungsform von Fleisch, die inzwischen auch bei privaten Events gerne gereicht wird. Die Vorbereitungen dauern allerdings sehr lange. Bis zu 20 Stunden muss das BBQ-Fleisch und auch das Gemüse in dem BBQ-Smoker garen. Eine jedoch sehr gesunde Zubereitungsform. Trotz der großen Beliebtheit von BBQ in den USA ist es aber so, dass die US-Bürger immer noch die Dicksten der Welt sind. Aber auch Deutschland ist statistisch gesehen nicht gerade dünn, ebenso wenig wie die anderen Bürger in den westlichen Industrieländern. Es ist ein Wohlstandsspeck, der sich mehr und mehr breit macht. 

BBQ Events in den USA

Da sich BBQ aber in den USA so großer Beliebtheit erfreut, hat sich auch eine große Wettbewerbskultur dort entwickelt. Und BBQ liegt bei immer mehr US-Bürgern im Trend, so dass diese Branche inzwischen boomt. Was aber wäre die USA ohne dass man sich auch in diesem Bereich sportlich misst. Die Events beginnen traditionell in den USA mit dem American Royal in Kansas City im Herbst und enden mit dem Memphis in May im Frühjahr.

Die Wettbewerbe, die veranstaltet werden, reichen von lokalen Wettbewerben bis hin zu in den ganzen USA stattfindenden Championships. Es sind hier die Südstaaten der USA, die die großen Barbecue-Championships veranstalten. Das größte Barbecue-Festival weltweit findet jedes Jahr am Ufer des Mississippi River in Memphis statt.

 

Wird BBQ in deutschen Restaurants gereicht, dann wird dieses auch in einem BBQ-Smoker zubereitet. Jedes Restaurant hat für Events natürlich auch einen Gastrogrill. Auch mit diesem richtet ein Restaurant übers Jahr verteilt mehrere Events aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>